Neuigkeiten

21.09.2021, 12:25 Uhr

Videoschutz für Polizei-Liegenschaften

++ Wiederholte Anschläge müssen Konsequenzen haben

Wir verfolgen mit großer Sorge die wiederholten Brandanschläge auf Liegenschaften unserer Berliner Polizei. Hätten wir hier den von uns seit Jahren geforderten Videoschutz, würde das Täter abschrecken. Sie könnten auch nicht immer wieder unbekannt entkommen. Wie zuletzt in der Thomas-Dehler-Straße, wo ein Einsatzfahrzeug angezündet, ein alarmiertes Auto durch Krähenfüße gestoppt wurde.

Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wir verfolgen mit großer Sorge die wiederholten Brandanschläge auf Liegenschaften unserer Berliner Polizei. Hätten wir hier den von uns seit Jahren geforderten Videoschutz, würde das Täter abschrecken. Sie könnten auch nicht immer wieder unbekannt entkommen. Wie zuletzt in der Thomas-Dehler-Straße, wo ein Einsatzfahrzeug angezündet, ein alarmiertes Auto durch Krähenfüße gestoppt wurde.

Solche feigen Taten sind auch das Ergebnis einer beispiellosen Misstrauenskampagne von SPD, Grünen und Linken gegen unsere Polizistinnen und Polizisten. Die Einsatzkräfte und Retter verdienen unseren Respekt. Wir fordern ein Bekenntnis zu unserer Polizei und Feuerwehr und endlich mehr Videoaufklärung sowie eine bessere Bewachung der Standorte.“



Weitere Informationen dazu auf Peter Trapp MdA
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin