Besuchen Sie uns auf http://www.mit-spandau.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
09.05.2018
„Die wohnungspolitische Bilanz des Senats bleibt verheerend. Wir brauchen endlich wieder eine Willkommenskultur für Wohnungsneubau im Berliner Senat. Und eine Bausenatorin, die den Namen verdien", erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers MdA.

08.05.2018
Wir begrüßen die überfällige Verständigung, dass Berlins Grundschullehrer mehr Geld bekommen. Die Grundlage für diese Höherbesoldung hatten wir mit der Reform der Grundschullehrerausbildung in der letzten Legislatur gelegt.

Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

08.05.2018
Die Bezirks-SPD ist in Sachen Schule schlecht aufgestellt. Franziska Giffey hebt in die Bundespolitik ab ohne sich um den Aufbau der Geschäftsstelle Schulbauoffensive zu kümmern
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

08.05.2018
Dass Berlin die rote Laterne nicht loswird, ist nicht unabänderlich, sondern hat einen Grund: Der Stellenabbau bei der Polizei unter der Koalition aus SPD und Linkspartei in den Jahren von 2001 bis 2011 hat die Sicherheitslage nachhaltig verschlechtert. Sicherheitspolitik darf aber nicht nach Kassenlage geführt werden. Dies ist erst in der Regierungsverantwortung der CDU ab 2011 mit 1.391 neuen Stellen für die Polizei korrigiert worden. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

07.05.2018
"Gerade für uns Berliner ist eine stabile und zukunftsfähige EU von größter Bedeutung. Unsere Stadt wäre schwer überlebensfähig ohne den Puls Europas. Ich fordere deshalb den Senat auf, den Bürgerdialog der Bundesregierung aktiv durch eigene Maßnahmen zu unterstützen", erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers.

05.05.2018 | CDU Spandau
Bezirksbürgermeister verzockt 29,2 Millionen Euro für den Bezirk
Die von Bezirksbürgermeister Kleebank forcierte Rathaussanierung geht zu Lasten der Spandauer Schulen und Sportanlagen. Wie der Bürgermeister am Donnerstag im Haushaltsausschuss auf Nachfrage der CDU-Fraktion mitteilte, habe der Senat entschieden, dass der Bezirk die 20 Millionen Euro für die Rathaussanierung nicht extra erhalte. 

28.04.2018 | CDU Spandau
Der Parteitag der CDU Spandau hat gestern über Schulpolitik diskutiert. Im einstimmig getroffenen Beschluss formuliert die CDU Spandau wie sie sich zukunftsfähige Schulen in Zukunft aus bezirklicher Perspektive vorstellt.

27.04.2018
Leistung muss sich in Deutschland noch mehr lohnen!
Der Landesvorsitzende der MIT Berlin, Christian Gräff, erklärt anlässlich des Beschlusses:

 

,,Die derzeitig und zukünftig schwierige Situation für Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt, Fachkräfte zu finden, macht ein Umdenken bei Hartz-IV notwendig. Es muss darum gehen, gesunde und junge Menschen, die bisher ohne Beschäftigung waren, in den Arbeitsprozess einzugliedern. Mein Grundgedanke ist, dass diese Menschen sich um Arbeit bemühen müssen. Wer dies aus gesundheitlichen Gründen nicht kann, sollte natürlich nach wie vor finanziell abgesichert sein.

Es muss einen spürbaren finanziellen Unterschied zwischen Arbeitnehmern, die einer Beschäftigung nachgehen und Transferhilfeempfängern geben.

Der Mittelstandsvereinigung geht es vor allem darum, dass sich Arbeit in Deutschland auch weiterhin lohnt.

Die Idee des solidarischen Grundeinkommens schafft für viele keinen Anreiz, einer regulären Tätigkeit nachzugehen. Schon heute fehlen Arbeits- und Fachkräfte in allen Bereichen der Wirtschaft.

Ich habe den Eindruck, der Regierende Bürgermeister setzt sich kaum mit den Problemen der Menschen auseinander, die jeden Tag etwas leisten in dieser Stadt.‘‘


25.04.2018
"Auch ein Regierender Bürgermeister muss souverän bleiben. So geht man nicht mit kritischen Stimmen aus der Berliner Wirtschaft um. Bis heute fehlt Berlin eben eine Digitale Agenda, da hat Nöll recht", erklärt die Landesvorsitzende der CDU Berlin, Prof. Monika Grütters.

25.04.2018
„Die Berliner können auf die CDU bauen. Denn der Wohnungsbau und steigende Mieten, Alltagssorgen der Menschen unserer Stadt, sind für uns klare Schwerpunkte nun auch auf Bundesebene", erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers.